Sonntag, 24. November 2019

WKSA 2019

Dieser Post enthält Werbung, da Namennennung. Alle Produkte wurden von mir bezahlt. Die Namennennung ist nur zur Information für Interessierte gedacht.


ich bin dabei!

Wie schön! Das gemeinsame Nähen eines Weihnachtskleides ist schon eine lieb gewonnene Tradition und ein willkommener Anlass, meinem sehr vernachlässigten Blog wieder ein wenig Leben einzuhauchen.

Meine Überschrift ist:

Ich weiß schon genau, was ich will, aber mir fehlt noch der Stoff


Schon seit einigen Wochen habe ich einen Plan. Ich werde mich aus meiner Komfortzone wagen und dieses Mal einen für mich neuen ungewöhnlichen Schnitt nähen. Nämlich  dieser hier aus der Burda 9/2019.



Für mich ist dieser Schnitt ungewöhnlich. Mein übliches Beuteschema ist so das gerade, Figur umspielende, knapp überm Knie endende Modell.

Weihnachtskleid 2017

Weihnachtskleid 2018

Dieses Jahr sieht man vermehrt Kleider, die unterm Knie enden. Und wie das immer so ist, wenn man diese Kleider oft genug sieht, gefallen sie einem immer besser. Ich zweifelte immer, ob ich dafür nicht zu kurz bin (166cm). Im Urlaub probierte ich dann in einem Geschäft ein solches Kleid an und siehe da, ich fand das gar nicht mal so schlecht an mir.

Den Schnitt habe ich während meines letzten Wochenend-Bereitschaftsdienstes schon mal kopiert.



Fehlt nur noch der Stoff. Ich würde gerne mal einen Tencel-Webstoff vernähen. Auch das wäre für mich eine Premiere. Im Internet habe ich einen in bordeauxrot gesehen. Bestellt habe ich ihn noch nicht, bin noch am Gucken, ob sich noch was Besseres findet...


Ich bin selbst gespannt, wie sich der Schnitt und auch der Stoff mit mir so vertragen.

Hier geht es zu den vielen anderen spannenden Weihnachtskleidplänen beim WKSA 2019 des memademittwoch. An dieser Stelle schon einmal herzlichen Dank an die Organisatorinnen!

Kommentare:

  1. Das Kleid hat mir auch sofort gefallen heim Durchblättern der Ausgabe. Es ist klassisch mit dem gewissen Etwas. Als Stoff sind Streifen oder auch was Einfarbiges sicher toll. Blumen kann ich mir nicht vorstellen. Da findet sich bestimmt was. LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, raus aus der Komfortzone! ;-) Das Flatterkleid hat dir an der Annäherung Süd doch richtig gut gestanden! Jedenfalls gut, dass du mich an das Wickelkleid erinnerst, das gefällt mir auch sehr gut. Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ich stimme Christiane voll und ganz zu: Raus aus der Komfortzone, denn dein anNÄHerungs-Kleid Süd hat dich hervorragend gekleidet. Ich fand das gang ganz toll an dir!
    Ich freue mich auf das Wickelkleid.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Oh das Kleid gefiel mir im Heft so gut, das ist toll! Bin sehr gespannt, wie dein Kleid wird...

    AntwortenLöschen
  5. Der Schnitt gefällt mir aich sehr gut. Und knielang sieht immer elegant aus. Da bin ich jetzt mal gespannt, für welchen Stoff Du dich entscheidest. Die anderen Weihnachtskleider sind sehr schick.
    Schöne Grüße, Griselda

    AntwortenLöschen
  6. Super der Schritt aus der Komfortzohne, solche Projekte sind doch erst richtig spannend, ich freue mich auf dein Kleid denn ich fand den Schnitt in der Ausgabe auch schon interessant... LG Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Cooler Schnitt! Auch wenn es etwas außerhalb Deiner Komfortzone liegt, kann ich es mir sehr gut bei Dir vorstellen!
    Jetzt nur noch den passenden Stoff finden...wobei ich die Streifen gar nicht mal sooo optimal finde für den Schnitt.
    Viel Spaß beim Nähen!

    AntwortenLöschen
  8. Wofür so ein Bereitschaftsdienst gut sein kann :-)) Es freut mich zu sehen, dass du etwas Neues ausprobierst und der Schnitt ist wirklich schön.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. Geniales Foto vom Bereitschaftsdienst ;)
    Ich finde das Wickelkleid soooooo toll! Also raus aus der Komfortzone, auch wenn mir Deine beiden anderen Weihnachtskleider sehr gut gefallen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  10. Eine gute Wahl auch mal etwas längeres auszuprobieren! Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation und werde auch mal etwas Längeres wagen (bin nur 2 cm größer als du. Vom Tencel war ich auch so begeistert, habe zwei Kleider dieses Jahr daraus genäht (die auch nur bis zum Knie gehen). Man darf ihn aber wirklich nur im Feinwäscheprogramm laufen lassen, die Knitterfalten, die beim Waschen entstehen, gehen nicht mehr raus. Ich finde es nicht ganz so schlimm, werde aber meine nächsten Projekte erstmal wieder aus Viskose nähen.
    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  11. Dein Kopiertisch ist ja der Knaller, hoffentlich kam kein Notfall!
    Dein Modell scheint sehr beliebt zu sein dieses Jahr, ich bin auf dein Ergebnis gespannt.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen