Mittwoch, 10. Juni 2015

bunter Sommerrock


Den Stoff für diesen Rock habe ich beim Bloggertreffen in Stuttgart gekauft, genau wie Karin von Dreikah. Sofort entstand der Plan, aus diesem Stoff zwei unterschiedliche bunte Sommerröcke zu nähen. Einen zweiten aus der anderen Hälfte des Stoffes wird es allerdings nicht geben. Ich, für meinen Teil,  habe den Plan geändert. Daraus wird ein Top, habe allerdings noch nicht den Schnitt gefunden.


Einer ist aber fertig! Genäht habe ich nach dem Schnitt "Mandarine" aus der Ottobre 2/2015. Den Sattel habe ich weggelassen, dafür zwei Taschen drangebastelt. Außerdem habe ich das Vorder- und das Rückenteil im Stoffbruch zugeschnitten, so dass keine Nähte das Muster stören.




So ganz zufrieden bin ich nicht (man hat ja immer etwas auszustzen): die Taschen sperren ein wenig und insgesamt könnte der Rock ein wenig hüftiger sitzen und auch ein wenig länger sein. Beim nächsten Mal, werde ich ihn eine Größe größer nähen, damit er mehr auf die Hüften rutscht. Dann wird er automatisch auch einige cm länger, was besser zu meinen strammen Beinen passt.

Trotzdem fühlte ich mich am Wochenende bei schönstem Sommerwetter sehr wohl darin und werde ihn sicher gerne tragen. Nach einigen Modifizierungen hat dieser Rockschnitt durchaus das Zeug zum Allrounder.

Beim memademittwoch gibt es wie jeden Mittwoch tolle selbstgemachte Outfits zu sehen. Allen voran Karin von Dreikah in einem supertollen Waxprintkleid.

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Roc! Und ich finde ihn gar nicht zu kurz . Kannst du auf jeden Fall tragen. Es freut mich sehr, dass du den Stoff zuerst vernäht hast. Ich traue mich einfach nicht bzw kann mich nicht entscheiden: längs oder quergestreit, Wickelrock oder A-LInie. andauernd lege ich Schnitte auf den Stoff, die ich dann doch wieder verwerfe.
    2 Röcke waren ne tolle Idee, aber auch ich fürchte, das ist nicht zu machen. Da finde ich deine Idee Rock und Top ganz wunderbar. Da werde ich heute den Stoff wohl malwieder aus dem Schrnak holen und weiter überlegen. Danke für deine Inspiration, tolle Lösung.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Der Musterstoff ist wirklich sehrsehr hübsch und macht sich prima als kleiner Rock. Und deine Beine sind doch wohlproportioniert, dazu noch leicht gebräunt, da passt ein kurzer Rock sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Schön!!! Und deine Läuferinnenbeine kannst du ja wirklich zeigen!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Rock super so wie er ist! Ein richtiger Urlaubsrock irgendwie! :) Der Stoff sieht wirklich schön aus als Rock! Jetzt bin ich auf das Oberteil gespannt und darauf, wie das dann beides zusammen aussieht ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Der Rock ist klase geworden und da ich gerade ein riesiger Fan von Zweiteilern bin, kann ich Dich nur unterstützen, aus dem Rest ein Top zu nähen! :)
    Ich kann mir das Top schon vorstellen... ist nur die Frage, ob das Top mit oder ohne Ärmel sein soll! :)
    Liebe Grüße,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    AntwortenLöschen