Sonntag, 13. Dezember 2015

WKSA 4. Treffen

WKSA Teil 4, nein 3!

13.12.2015 Teil 4
- Fertig. Mit Kleid 1, 2 und 3. Jetzt kann ich noch ein Jäckchen stricken, eine passende Tasche nähen und die letzten Weihnachtskekse backen.
- Puh, ich habe die knifflige Stelle gemeistert und bin wahnsinnig stolz auf mich. Nie hätte ich das gedacht.
- Jetzt aber los. Die letzten Geschenke besorgen, das Weihnachtsmenü planen und natürlich noch das Kleid säumen.


Von diesen Überschriften passt heute eindeutig nur die Dritte zu mir, müsste aber heißen "nur noch das Kleid nähen", also genau genommen erstmal zuschneiden.

Das dritte Treffen am letzten Wochenende habe ich ausfallen lassen, weil ich nichts, gar nichts vorzuweisen hatte. Jedenfalls nichts, was das Weihnachtskleid voran gebracht hätte.

Heute früh um 10:00 Uhr sah mein Kleid noch so aus:


Das Zuschneiden ging Dank des einfachen Schnittes zügig, Abnäher genäht, Abnäher gebügelt - Katastrophe!!!!  Bügeleisen zu heiß für den Stoff, Loch in der Schulter, Ende dieses Projektes. Ob ich mir noch einmal von diesem Stoff hole, (ist möglich, da aus dem hiesigen Stoffgeschäft) und weitermache, entscheide ich zu einem späteren Zeitpunkt.

Einmal tief durchatmen!!! Dann wird eben das Silvesterkleid jetzt zum Weihnachtskleid (ich bin ja flexibel).

Um 13:00 Uhr sah das Kleid dann so aus:



Und um 18:00 Uhr so:


Es ist fast fertig. Lediglich noch ein wenig "Handarbeit", wie das Futter von innen an den Reißverschluss nähen, Fädchen abschneiden etc.

Das Nähen war einfach, obwohl der Stoff nicht gerade einfach ist. Sehr dünn, flutschig und locker gestrickt. Auftrennen schier unmöglich. Trotzdem (oder gerade deshalb) habe ich den Reißverschluss zum ersten Mal eingenäht, indem ich die Naht zuerst mit großen (roten) Stichen zunähte, Reißverschluss einnähte und anschließend die Naht wieder auftrennte. Ging wirklich super. Das werde ich sicher noch öfter so machen.

Bei Burda hat das Kleid einen genähten Gürtel. Ob ich diesen noch nähe, entscheide ich, wenn mein Ledergürtel, den ich mir gerade noch bestellt habe, da ist. Den stelle ich mir, ehrlich gesagt, schöner vor, als die genähte Schleife.

So, und nun geht's zum memademittwoch-Weihnachtskleidsewalong gucken, wie weit die Kolleginnen so sind!


Kommentare:

  1. Mir gefällt es sehr! Allerdings sehr schade, dass der andere Stoff so empfindlich war.
    Zu dem jetzigen Kleid kann ich mir einen unifarbenen Ledergürtel sehr gut vorstellen. Bin gespannt auf nächste Woche. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Oje, du Arme! Gut, dass du nicht aufgegeben hast. Ich würde dich ja gerne ermutigen, es nochmal mit Stoff Nr.1 zu wagen - er ist einfach zu schön.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff kommt durch den einfach Schnitt richtig gut zur Geltung. Gefällt mir! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem aufregenden Muster des 1. Kleids, könnte man nicht einfach oben rechts und links über das Loch zwei "Passen" desselben Stoffs oder eines einfarbigen Stoffs einsetzen? Von der Form her so, wie bei manchen Herrenhemden (Rhombe)?
    Schnitt und Stoff passen prima zueinander, das 2. Kleid sieht sehr gut aus. LG, Tily

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt nach was was mir hätte passieren können! Gut dass du dich nicht aufhalten lässt. Ich bin gespannt auf dein Kleid, es sieht schon sehr vielversprechend aus!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Ledergürtel finde ich auch schön dazu, das Kleid ist klasse. und ich würde von dem anderen Stoff noch welchen holen, der ist nämlich so schön.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ein toller Stoff, der am besten mit einem schlichten Schnitt wirkt.
    Sehr schick!
    LG Dana

    AntwortenLöschen