Mittwoch, 8. Juni 2016

Sommerhäkelei

Heute komme ich zum memademittwoch nicht im Selbstgenähten sondern im Selbstgehäkelten!

Hätte vor einigen Jahren jemand zu mir gesagt, dass man ein Kleid auch häkeln kann, hätte ich die Augen gerollt, milde gelächelt und gesagt "Ja klar, unbedingt".

Doch seit vier Jahren überkommt mich jedes Jahr im Frühling die Lust aufs Häkeln. Gehäkeltes ist einfach sommerlicher als Gestricktes, finde ich (momentan).

Mein diesjähriges Frühlingsprojekt war das Häkelkleid von Drops design. Am Anfang etwas zäh und langweilig. Als ich jedoch erst die Passe mit der endlosen Stäbchenhäkelei überwunden hatte (habe ich zum Großteil auf dem Weg nach Italien und zurück im Auto gemacht), hat der Rest richtig Spaß gemacht. Jede Reihe ein anderes Muster.

Am vergangenen Wochenende habe ich mein Häkelkleid zum ersten Mal ausgeführt. Beim Besuch bei Freunden im Rheingau durfte es mich zuerst zu einer Besichtigung des Klosters Eberbach bekleiden und dann mit mir aufs Rosenfest nach Eltville.







Ich habe mich darin sehr wohl gefühlt, obwohl es trotz der vielen Löcher erstaunlich warm hält - als die Sonne raus kam fast zu warm!

Anleitung: Drops design
Wolle: Kappa von Lang Yarns

Verlinkt mit memademittwoch und gehäkeltes und gestricktes

Kommentare:

  1. Toll geworden. Die Mühe hat sich gelohnt, es sieht wirklich sommerlich aus und steht dir gut.
    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
  2. Ein super schönes Kleid!
    Stimmt übrigens, bei Häkelkleid verdreht man unweigerlich erst mal die Augen. Aber du setzt es ja auch besonders schön in Szene.
    Liebe grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Bei Häckelkleid kommt mir auch schnell die 70er Assoziation. Aber deins finde ich mehr als gelungen. Die Farbe hast du gut gewählt dafür. Es sieht sehr schick und trotzdem außergewöhnlich aus und ist mit vielem kombinierbar. Sehr schönes Kleidungsstück.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  4. So schick, das würde ich am liebsten sofort nachhäkeln!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Große Klasse. Du lieferst den Beweis, dass Häkelkleidung absolut zeitgemäß ist.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Toll und gerade in weiß super chic! Ich habe eine Jacke gehäkelt und sie ist mir auch etwas zu warm. Man unterschätzt immer das Häkeln mehr Material schluckt!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  7. WOW! Das sieht echt super aus. Die Kombi gefällt mir richtig, richtig gut. Sehr, sehr schick. Im Kloster Eberbach waren wir auch schon gewesen. Ein tolles Gebäude.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön ist dein Kleid, und es steht dir super.
    Vielen Dank für's Verlinken auf meiner Blogparty.
    LG – Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich wunderschön sommerlich und ich beneide dich ein wenig um deine Häkelkünste! ;)
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Was ein cooles Teil. So eins will ich auch schon lange haben, nur leider überkommt mich die Lust zu Häkeln nie! Bis dahin bewundere ich dann halt dein Kleid, das macht auch Spaß!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. ...den Kommentar bei Anja gelesen und neugierig, wie ich eben bin, musste ich einen Blick riskieren!

    Die Häkelarbeit ist vom Feinsten. Alle Achtung, was muss das Zeit gekostet haben. Das Kleid sieht so chic aus und wenn der Sommer endlich kommen sollte, bist Du hundertprozentig gut gerüstet.

    Meine Häkeleien dagegen dümpeln eher so dahin, da ist eine Stola für die laue Sommernacht, etliche Rosetten die eventuell zu einem Schal gefügt werden - es geht geradenicht richtig voran.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun 🌞

    AntwortenLöschen
  12. Wow, dein Häkelkleid gefällt mir richtig gut! Ich kann mir das allerdings nur mit immer noch was drunter vorstellen (Top, Leggings oder wie bei dir - fesch! - eine Hose). Und ich glaub, dadurch wird's dann auch nochmal wärmer, nicht wahr? Aber wirklich entzückend! Herzliche Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  13. Das hast du richtig gut gemacht!!! Ich möchte auch so ein Kleid haben :D

    AntwortenLöschen