Mittwoch, 6. Juni 2018

Outdoor 2

Wie schon im April begonnen, habe ich im Mai meine Funktionskleidung noch vervollständigt.

Für die geplante Rheinsteigwanderung habe ich die gleiche Hose, die ich schon als lange Funktionshose genäht habe (hier ausführlich beschrieben) noch einmal in kurz genäht. Der Stoff und der Schnitt ist der gleiche wie bei der Ersten, nur eben frei Schnauze gekürzt. Beide Funktionshosen habe ich eine Größe größer genäht, als die Jeans. So sitzt sie eher locker, was ich zum Wandern sehr angenehm finde.

Dazu habe ich noch ein Shirt und ein Tanktop genäht. Das Shirt ist mein bewährter ottobre-Schnitt und der Schnitt für das Tanktop ist aus dem Buch von Rosa P. "Ein Schnitt - vier Styles". Aus den Jersey-Resten habe ich mir noch zwei Stirnbänder genäht. Es hat sich bei mir einfach bewährt, bei sportlichen Aktivitäten ein Stirnband zu tragen.












Stoffe: Extrem-Textil und von Activstoffe
Schnitte: Hose "Ginger" zur Bermuda gekürzt und mit Beintasche versehen (leider auf keinem Foto sichtbar), Shirt Ottobre 2/17, Top Rosa P. 1 Schnitt-4 styles

Verlinkt mit dem memademittwoch und mit der Mai-Ausgabe von 12xmemade, das ab sofort von Muriel moderiert wird.

Kommentare:

  1. Selbst genähtes beim Wandern - klasse!
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, ich brauche auch mal eine schöne Trekkinghose. Der Rheinsteig ist aber auch toll, wobei der Odenwald auch nicht zu verachten ist, aber Weinberge, Felsen, Kletterpartien und natürlich die Wirtschaften sind doch besonders. Bin auch immer wieder gerne dort, auf beiden Seiten. LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Schön farbenfroh sind deine Outdoorsachen geworden. LG Carola

    AntwortenLöschen