Mittwoch, 3. Juni 2020

Zadie-Jumpsuit

Dieser Post enthält Werbung, da Namennennung. Alle Produkte wurden von mir bezahlt. Die Namennennung ist nur zur Information für Interessierte gedacht.

Zum heutigen Memademittwoch zeige ich euch heute nicht nur mein heutiges Outfit sondern auch gleich noch das Vorgänger-Modell.

Gefühlt jede Hobbyschneiderin hat im letzten Jahr den Zadie-Jumpsuit genäht. Und wie das so ist bei Lemmingen wie mir, kommt dann unweigerlich das Haben-wollen-Gefühl. 

Meinen ersten habe ich dann auch schon im letzten Sommer genäht. Mit der Stoffwahl aber voll daneben gegriffen.


Ihr werdet jetzt denken: sieht doch gar nicht soo schlecht aus. Stimmt, auf dem Foto, gerade frisch angezogen, damit noch nicht gesessen. Den Stoff habe ich wegen der Farbe gekauft. Die Qualität ist Musseline. Bis dahin hatte ich noch keine Erfahrung mit Musseline und mir war nicht klar, wie sehr sie beult. Nach kurzem Tragen schon beulen Hosenboden und Knie. Der Stoff ist aber nicht das Einzige, was mich an ihm nervt. Schnittbedingt sitzt der Schritt beim Zadie-Jumpsuit seeehr tief. Und obwohl ich mich nach der Größentabelle gerichtet habe, könnte er locker eine Größe kleiner sein. Das zusammen mit dem leiernden beulenden Stoff sieht nach kurzem Tragen schon unmöglich aus - vor allem von hinten. Diesen Anblick erspare ich euch hier.

Trotzdem mag ich ihn gerne, ziehe ihn halt hauptsächlich zuhause an - oder auf dem Weg zur Arbeit. Anziehen (bloß nicht hinsetzen), zum Krankenhaus (am besten laufen), in die Umkleide und Dienstkleidung anziehen - das geht auch. 

Weil ich ihn aber trotzdem mag, habe ich mir vor Kurzem einen zweiten Zadie-Jumpsuit genäht. Für den Zweiten habe ich nicht nur eine Größe kleiner gewählt, ich habe auch den Schritt um 8 cm nach oben versetzt. Dieser passt mir eindeutig besser. Als Stoff habe ich diesmal einen dünnen Blusenjeans gewählt. Was auf den Fotos grün-grau erscheint ist in Wirklichkeit dunkelblau mit gelbem Unterfaden (heißt das so?) verwebt. Alle Kanten habe ich jeansmäßig doppelt abgesteppt. Statt zwei Bindebänder habe ich ein Bindeband und zwei D-Ringe als Verschluss gemacht. Das fand ich zum Jeans passender. 







Mit diesem jetzt bin ich wirklich zufrieden. Und weil es nun mal im Moment gerade modern ist, habe ich mir auch gleich noch den passenden Schnutenhut genäht.


Damit gehe ich heute zum Memademittwoch, dem Laufsteg der Nähbegeisterten, wo heute Grüneblume-Elke in ihrem wunderbaren Stufenkleid die Parade anführt.

Kommentare:

  1. Den Zadie habe ich gestern endlich gekauft. Ein wenig muss er noch warten, aber vielleicht schaffe ich es, im Juni mit nähen anzufangen. Deine Stoffauswahl vom zweiten Jumpsuit gefällt mir gut. Musselin hätte ich von vornherein als untauglich angesehen. Ich finde ja gerade den tiefen Schritt gut, aber das ist ja Geschmackssache. LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist super umgesetzt. Mein nächster wird aus einem festen Jersey, mal sehen ob das was wird. LG

    Jeanette

    AntwortenLöschen
  3. DER 2. Jumpsuit gefällt mir richtig gut. Ich überlege schon seit dem me made may im letzten Jahr ob ich den Schnitt kaufen soll, bin mir aber immer noch unsicher, da ich nur 1,62 m groß bin. Deiner passt auf jeden Fall perfekt.
    Liebe Grüße Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Sehr sehr schick! Auch deine Idee mit den D-Ringen finde ich toll!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Toller Zadie und super Idee mit den D-Ringen.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Schon beim Lesen des Anfangs habe ich gedacht, dass du einen zweiten Overall brauchst, : ).
    Der Schnitt sieht klasse an dir aus.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ganz toll sieht dein Jeansjumper aus, die Idee mit dem Gürtel mag ich.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  8. Sehr gelungen!
    8 cm im Schritt wegnehmen ist mächtig viel, ist der Jumpsuit so noch gut tragbar, sprich, kann man bequem sitzen? Ich mag tiefsitzende Schritte auch nicht so, aber irgendwo braucht man die Weite bei so einem Einteiler halt.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Minus 8 cm ist nach meiner Meinung genau richtig. Ich habe noch immer genug Bewegungsfreiheit und würde das bei einem Weiteren auf jeden Fall wieder so machen.

      Herzliche Grüße Irene

      Löschen
  9. Schön, vor allem die zweite Variante gefällt mir sehr gut! Den Begriff "Schnutenhut" kannte ich auch noch nicht, klingt witzig :)
    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  10. Dein zweiter Jumpsuit sieht mega aus und die Verschlusslösung finde ich sehr gut. Ich gehöre auch zu denen, die tief sitzende Schritte nicht mögen. Ist durch die Schnittanpassung noch sitzen möglich?

    Auf jeden Fall ein tolles Kleidungsstück!

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kein Problem. Auch minus 8 cm habe ich noch immer genug Bewegungsfreiheit.

      Herzliche Grüße Irene

      Löschen
  11. Wieder ein so schöner Zadie - ich glaube wirklich, ich brauche auch noch einen!!! Deiner ist jedenfalls sehr gelungen und ich finde die Jeansoptik ziemlich cool. Ist abgespeichert!
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  12. Schnutenhut, damit hast du mich zum Schmunzeln gebracht :)
    Der Jumpsuit sieht sehr lässig aus, ich mag die Länge und die Kombination mit den Sneakers. Du hast Recht, der Verschluss mit den D-Ringen macht sich super zum Jeans.

    AntwortenLöschen
  13. Der zweite Jumpsuit ist gut gelungen, der Stoff passt hervorragend und gerade die Gürtellösung finde ich auch sehr cool dazu!

    Herzlichst, Anne

    AntwortenLöschen
  14. Die Stoffwahl und die Gürtelvariante deines zweiten Modells gefallen mir ausgesprochen gut.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe immer noch keinen Zadie .... aber dein Modell - insbesondere auch mit der Verschlusslösung gefällt mir ausgesprochen gut. Mal sehen, ob ich nicht doch noch dem Lemming zum Opfer falle. Lg. Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Sehe beide toll aus, wobei ich den 2. richtig super finde. Ich mag diese Ringe auch sehr.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Schick sieht dein Zadie aus. Ich glaube neben der tatsächlichen Größe muss man beim Zadie v.a. die Schrittlänge wirklich ausprobieren. Bei mir ist nämlich genau das Gegenteil. Bei meinem ist die Schrittlänge eher grenzwertig. So im Stehen und normalen Sitzen ist alles supi, Hinhocken und v.a. beim Ausziehen, muss man doch etwas manövrieren. Da wären glaub ich 1-2cm Luft noch drin gewesen. Da das Schnittmuster nur 1cm Nahtzugabe hat, würde ich beim ersten Versuch an den Taillennähten da auf jeden Fall Länge zugeben und die dann ggf. wieder raus nehmen. Länger machen wird schwierig.

    AntwortenLöschen