Sonntag, 16. November 2014

WKSA Teil 1

Ein Weihnachtskleid!

Ganz eindeutig gehöre ich in die Kategorie "Ich such' nach Inspiration und guck mal, was die anderen so machen"

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, ein Weihnachtskleid zu Nähen. Auf meinem Plan stehen mehr so praktische Dinge, wie eine Fleece-Kapuzenjacke. Und eigentlich brauche auch wirklich nicht noch ein festliches Kleid, das dann hauptsächlich im Schrank hängt. Und eigentlich habe ich auch gar keine Zeit, etwas aufwändiges zu Nähen.

Aber ich will da mitmachen!!!

Der Schnitt 105 aus der Burda 10/2014 gefällt mir ja schon gut. Ich habe sogar einen antrazitgrauen festen Jersey da, der sich eignen würde. Das wäre dann allerdings nicht sooo festlich, dafür praktisch, da man als Hausfrau  ja doch auch an Feiertagen mit Töpfen und Pfannen zu tun hat. Andererseits wäre dieser Schnitt aus dem wunderbaren grünen Jerseystoff, den ich neulich gesehen (aber nicht gekauft) habe, durchaus festtagstauglich. Aber war der Stoff nicht doch zu dünn für ein Kleid?  Fragen über Fragen, die mich beschäftigen, seit ich den Weihnachtskleid Sew-along entdeckt habe.




Wenn ich so darüber nachdenke, fällt mir ja noch die eine oder andere Variante für ein Weihnachtskleid ein.

So liebäugle ich seit Längerem schon mit zwei Kleidern aus der aktuellen "my image". Beide aus Jerseystoff und daher durchaus auch alltagstauglich. Oder doch etwas Elegantes?

Vor zwei Jahren habe ich mir zum Abschlussball meines jüngeren Sohnes ein Kleid mit Jäckchen nach diesem Burdaschnitt genäht.


Die Variante mit den Dreiviertelärmeln spukt mir seither durch den Kopf. Aber möchte ich so was Elegantes? Das hängt dann doch die meiste Zeit im Schrank.

Damit es heute hier nicht nur wirre Gedanken zu lesen sondern auch noch etwas zu sehen gibt, zeige ich euch hier das "Abschlussballkleid" aus grünem Taft und Webpelzjäckchen.






Mit diesem Kleid fing alles (wieder) an. Als Jugendliche/junge Frau habe ich einige Nähkurse besucht und damals auch sehr viel genäht. Dann kamen die Kinder, Beruf, Hauskauf/Umbau und viele Jahre beschränkten sich meine Nähaktivitäten auf gelegentliche Bastelarbeiten oder Faschingskostüme für die Kinder. Erst als ich ein Kleid für den Abschlussball meines jüngsten Sohnes suchte und einfach nichts Passendes fand, beschloss ich, mir eines selbst zu nähen. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden und seitdem bin ich wieder "angefixt".


So und nun gehe ich mal zum Weihnachtskleid -Sew-Along nachschauen, was die anderen Damen so planen. Vielleicht finde ich dort ja die zündende Idee!!!

Kommentare:

  1. Oh ich fände die Dreiviertelarmvariante ganz toll und je nach Stoff kann das auch sehr alltagstauglich sein - ich sehe da gar kein Problem und das Modell sieht an Dir doch super aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Abschlussball-Kleid sieht sehr schön aus. Du solltest weiternähen ;o). Und ich finde das Jerseykleid toll. Vielleicht aus irgendeinem Glitzerjersey, dann vereinst du Eleganz und Bequemlichkeit
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Es spricht (au0ßer Zeitmangel) nicht dagegen ein bequemes Kleid wie das Erste Modell zu nähen und ein wundevoll festliches wie das Abschlussballkleid mit 3/4 Ärmel. Zusammen mit dem Jäckchen ist das wirklich ein Traum! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wirklich schwierige Wahl. Das Abschlussball-Kleid ist toll - keine Frage. Ich persönlich würde auf alle Fälle etwas festlicheres bevorzugen. Bequem und locker-flockig kann man doch das ganze Jahr ;-)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Das grüne Kleid ist ein Traum!
    Und fürs Hantieren in der Küche, kann frau schnell eine schöne Schürze umbinden. Also nur Mut zum festlichen Kleid.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Dein Ballkleid ist wirklich superschön. Für ein Weihnachtskleid finde ich den ersten Schnitt toll, weil er je nach Stoff ganz unterschiedlich wirken kann (und bequem wäre es auch noch).
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. das grüne kleid ist wunderschön und passt ja von der farbe super zu weihnachten;)
    und dies sache mit den dreiviertel ärmeln ist klasse, mag ich.
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde beide Modelle sehr schön, ich würde mir das erste Modell nähen, weil ich blutiger Nähanfänger bin, was eigene Kleidung angeht, aber nachdem Du schon so ein tolles Ballkleid genäht hast, ist der Schwierigkeitsgrad bei Deiner Entscheidung eher nebensächlich, dann würde ich mich für ein richtig festliches, schickes Kleid entscheiden!
    Viele Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  9. jaaa! ich will auch ein weihnachtskleid! aber ich weiß nicht ob ich das auch noch schaffe.... :-)
    liebe grüße**

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja schön dein 'Schlüsselteil' mal zu sehen :) Gefällt mir echt gut und ich mein wenn du sowas schickes schon im Haus hast dann darfst du für Weihnachten von mir aus auch was weniger festliches tragen ;) So oder so bin ich gespannt :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. Das grüne Kleid ist ganz wunderbar!!!
    Danke für den Tipp.
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen