Mittwoch, 25. November 2015

Aller guten Dinge sind drei!

Die Stoffe meines heutigen Outfits (Ok - Dienstag-Abend-Outfit) habe ich zusammen im Urlaub in der Toskana im gleichen Geschäft gekauft, die Teile direkt nacheinander genäht und trage sie bisher (habe sie noch nicht sehr lange) auch immer zusammen. Sie sind sozusagen Geschwister!

Bis ich die Stoffe hatte, habe ich - glaube ich - die Verkäuferin ziemlich genervt. In einem Stoffgeschäft in Italien, kurz vor der Mittagspause, ohne Italienisch-Kenntnisse. Die meisten Stoffe hatten kein Preisschild und waren sehr hochwertig und damit auch teuer, so dass ich bei jeder Nachfrage zuerst mal zusammengezuckt bin und hilfesuchend Herrn H. angeguckt habe, ob ich das jetzt richtig verstanden hätte!

Mit meiner Ausbeute bin ich ziemlich zufrieden! Der Rockstoff ist eigentlich ein Stoff für Polster aus der Dekoabteilung. Er ist ziemlich dick und fest, das Design hatte es mir sofort angetan. Der Meterpreis lag bei über 30 Euro, darum kaufte ich nur 60 cm für einen Rock. Dieser hat nun die maximal mögliche Länge.


Den Stoff der Strickjacke habe ich gaaanz unten aus einem Stapel von Stoffballen gezogen, ziemlich angestaubt. Die Farbe stach mir sofort ins Auge, Er ist ein wunderbar weicher, eher dünner Kashmirstrick. Auf meine Nachfrage nach dem Preis, überlegte die Verkäuferin (offensichtlich ist der Stoff aus der vor-vor-vorletzten Saison) und meinte dann, naja 12 Euro pro Meter. Aufgrund der sonstigen Preislage in diesem Geschäft schätze ich mal, dass er früher mindestens drei mal so viel gekostet hat und werte diesen Kauf als Schnäppchen. Meine erste Idee, einen Poncho daraus zu nähen verwarf ich sehr schnell wieder, und entschied mich für ein einfaches Jäckchen.



Als ich dann schon an der Kasse stand (die Verkäuferin dachte, sie könnte jetzt Mittagspause machen), entdeckte ich dann noch einen recht dicken, dennoch schön fließenden Jersey in verschiedenen Farben. Zwar mit einem hohen Polyesteranteil, fasst sich aber einfach super an. Kurzentschlossen nahm ich vom Schwarzen noch 2 Meter mit. Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich nun daraus ein Kleid oder ein Shirt nähe, entschloss mich dann für das Shirt, da es einfach optimal zu diesem Rock und dem Jäckchen passt. Die Qualität ist auch für ein Shirt optimal, da nicht zu dünn und nicht so anliegend. Nun habe ich noch einen Meter übrig, mal schauen!

Mehr zu meinen Erlebnissen beim Stoffekauf im Urlaub könnt ihr hier lesen.

Das war nun sehr viel Text, hier endlich die Fotos:




Man entschuldige die etwas zweifelhafte Qualität der Fotos. Sie entstanden gestern Abend auf die Schnelle, eh wir zur Geburtstagsfeier aufbrachen.



Und so sieht der Rock heute früh aus auf dem Weg zum Zahnarzt :(


Schnitte: Rock Römö von Farbenmix
               Jäckchen "Zipfeljacke" von verflixt und zugenäht
               Shirt aus Burda 11/2014
               Pulli: selbst gestrickt ohne Anleitung
Und hier bei memademittwoch gibt es die jede Menge gut gekleidete Damen in selbst genähter Kleidung zu sehen.


Kommentare:

  1. bei den derzeitigen lichtverhältnissen ist es auch nicht gerade leicht, gut belichtete fotos zu machen ;-) aber was man vom rock so sehen kann, gefällt mir gut, auch der rest der kombi :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Geschichte und wirklich sehr schönes stimmiges Outfit! Der rote Stoff riecht mir auch enorm nach Schnäppchen und der schöne Rockstoff musste halt mit, gleicht sich dann ja insgesamt aus :) Sitzen tun die Teile auch wirklich toll, ich bin beeindruckt! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Super, wie Du zu Deinen Stoffen gekommen bist. Ich mag solche Geschichten um Stoffe. Wie oft sage ich zu meinem Mann:" Weißt Du noch, wo wir den gekauft haben?" Das, was Du aus diesen Stoffen gezaubert hast ist super schön geworden.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  4. Der rote Stoff ist ja wirklich klasse.
    Und eine richtig schöne Kombi hast du dir aus deinen Urlaubsstoffen genäht.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein tolles Stöffchen. Das hätte ich auch gekauft. Du kannst mir gerne deine Stoffquellen in der Toscana verraten, ich bin da noch nicht so richtig fündig geworden.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  6. Oh, dein Outfit ist toll und deine Bilder sind auch sehr gelungen.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen