Mittwoch, 28. Mai 2014

Selbstgenähte Hose, die Zweite

Da das Frühsommer-Sommerkleiderwetter gerade eine (hoffentlich nur kurze) Pause macht, trage ich heute zum ersten Mal meine neue Hose, die ich nach dem Schnitt "stretch and flattering" aus der aktuellen Ottobre genäht habe. Sie ist bereits die Zweite nach diesem Schnitt, die Erste gibt es hier zusehen - und was soll ich sagen, sie sitzt nicht so wie die Erste. Ist das nicht zum verrückt werden? Obwohl ich vermeintlich alles so gemacht habe wie beim ersten Mal, sitzt die Hose einfach nicht so wie die Erste. Kennt Ihr das Phänomen auch? Also sie bekommt heute ihre Chance auf Bewährung, aber ich fürchte, wir beide werden keine echten Freunde. Hosen, die nicht sitzen, machen mich wahnsinnig! Außerdem habe ich gerade festgestellt, dass die Farbe doch nicht so einfach zu kombinieren ist, wie ich dachte - jedenfalls nicht mit dem Inhalt meines Kleiderschrankes.



Die Hosenbeine sind in Wirklichkeit gleich lang, ich habs gerade noch mal kontrolliert.

Den grünen Pulli habe ich bereits vor zwei Jahren gestrickt, nach einer Anleitung von Lang yarns.

So nun mal schnell zum me made mittwoch und nachsehen, was die anderen Damen an dem trüben Mittwoch so tragen.


Kommentare:

  1. Die hose ist richtig gut! man sieht es schon an der innennaht, wie gut der shcnitt ist- keine schrägzüge oder falten.
    also, unbedingt wiederholen!
    bzgl. hosenbeinlänge...
    das wird immer so sein, denn du bist nicht symmetrisch, wie die meisten menschen,man sieht es auch an dem Foto von bhinten(pobacken-höhe).die lösung heisst immer an dem körper die länge messen, nicht am schnitt selbst.

    AntwortenLöschen
  2. So ist das ja schon mal-bei der Wiederholung eines Schnittes, mit einem anderen Stoff sitzt das Kleidungsstück anders. Auf den Bildern sehe ich aber eine gut passende Hose in toller Farbe. Wo sitzt sie denn deiner Meinung nach nicht?
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sieht das Nicht-Sitzen auf den Fotos nicht, weil die Hose vor dem Foto ganz hoch gezogen habe. In Wirklichkeit ist das Oberteil irgendwie zu lang, da auch nicht mit Gürtel zu sichern (Seitenreißverschluss), rutscht sie aber immer wieder runter und der Schritt sitzt dann nicht mehr. grrr!

      Lg Irene

      Löschen
  3. Ich glaube, enge Hosen können hinten nicht faltenfrei sein. Vielleicht könntest du minimal an der Schrittnaht was rauslassen, aber eigentlich passt die Hose gut. Die Farbe finde ich ganz toll, aber sie ist wirklich nicht leicht zu kombinieren.
    LG
    Susanne
    PS: Ich muss immer ein Hosenbein kürzer als das andere machen, weil meine Beine unterschiedlich lang sind.

    AntwortenLöschen
  4. Ich denk, das könnte ein guter Basisschnitt werden. Die Hose sitzt gut. Dein Pulli gefällt mir auch.
    Bis ja gut gerüstet für kühlerer Sommertage.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  5. Die Hose sieht ja gut aus! Ich hab mich bis jetzt noch nicht an eine Hose getraut aber weiss schon welchen Schnitt ich nehmen würde ^^
    Die Farbe ist auch der Knaller!
    Liebe Grüsse
    Fenna

    AntwortenLöschen