Mittwoch, 28. Juni 2017

100% Leinen



Ideal für den Sommer(?): eine Leinenbluse ( die seit ihrer Wäsche kratzt) und eine weite, ausgesprochen bequeme Leinenhose

Den Stoff für diese Bluse kaufte ich bereits im März. Eigentlich wollte ich damit bei der wunderbaren Aktion "12 Colours of Handmade-fashion" von Selmin von Tweed & Greet mitmachen. Ja, gekauft im März, genäht im Juni.

Der Schnitt ist von Burda, schon einige Male als Shirt genäht. Diesmal zum ersten Mal aus Webstoff. Ausgerechnet beim Webstoff kam ich auf die (blöde) Idee, das Ganze ein wenig enger zu machen. Die nun fehlende Weite fehlt. Außerdem kratzt der Leinenstoff seit seiner Wäsche. Inzwischen habe ich mich schlau gemacht und erfahren, dass das bei Leinen nicht ungewöhnlich ist. Hat einer von Euch den ultimativen Tipp, wie ich den Stoff wieder geschmeidig kriege?

Das Oberteil gefällt mir zwar, der Tragekomfort lässt allerdings etwas zu Wünschen übrig...

Der Stoff für die Hose ist ebenfalls 100% Leinen. Er ist deutlich grober von seiner Struktur her und dadurch deutlich weicher im Griff. Der Schnitt ist aus der Simplicity 3/16. Er ist sehr einfach mit breitem angesetzten Bund durch den ein 5 cm breites Gummi gezogen wurde. Ein wenig hat sie das Tragegefühl einer Schlafanzughose - sehr bequem!


Bei der Hose habe ich auf jeglichen Gürtel/Bändchen-Schnickschnack verzichtet. Ich werde die Hose ohnehin nur mit längerem Oberteil tragen, Bändchen oder Gürtel tragen da nur unnötig auf.

Die Kombi gefällt mir gut, lediglich das Leinen der Bluse ist nicht wirklich hautsympathisch.










Als kleinen Hingucker habe ich einen weißen sichtbaren Metall-Reißverschluss eingenäht. Dass die Bluse zart rosa ist, müsst ihr einfach glauben. Das kommt auf den Fotos nicht wirklich rüber.

Verlinkt mit dem memademittwoch.

Kommentare:

  1. Die Farbkombination ist sehr schick (bei mir sieht das Oberteil auch wirklich zartrosa aus) und die Idee mit dem Reißverschluss gefällt mir auch.
    Schade, dass das Top kratzt. Ich habe auch keine Idee, wie sich das ändern ließe, öfter waschen ist ja keine Option, wenn es erst nach dem Waschen angefangen hat zu kratzen.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Kombi. Wie schade, dass die Bluse kratzt - ich habe da leider keinen Tipp für dich.
    Der Blusenschnitt gefällt mir ausgesprochen gut - auch dass das für Webware geeignet ist. Die Hose kann ich mir auch gut als Allroundtalent vorstellen - schöne Farben hast du gewählt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Keine Ahnung, wie man Leinen geschmeidiger macht - ich hatte eher die umgekehrte Erfahrung gemacht.
    Das Detail mit dem Reißverschluss gefällt mir gut bei dem ansonsten schlichten Schnitt. Eine schöne Kombi - und so stilsicher auf die Zimmerecke angepasst *grins*. Hab viel Spaß an der Hose und gewöhn dich ans Shirt, falls kein passender Weichmacher-Tipp auftaucht, es steht dir nämlich prima!

    AntwortenLöschen
  4. Oh sehr schön, der "Zier-RV" gefällt mir ausgesprochen gut. Ein kleines und feines Detail. Manche sichtbaren RV sind sehr auffällig und rufen quasi "Zieh mich aus" - das gefällt mir weniger, aber hier bei Deiner Bluse ist einfach wundervoll, elegant und dezent! Die Hose ist klasse und schön Luftig. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Noch eine Ergänzung - harter Leinen will "geschlagen" werden. Kenne ich von alten Bettlaken meiner Oma. Vielleicht erledigt das heute eine Wäschetrockner mit eingefüllten Tennisbällen, ansonsten tatsächlich das Teil mehrfach auf eine Stange/Stuhllehne schlagen bzw. weichklopfen....

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Outfit, ich mag die Farbkombi und auch ganz besonders den sichtbaren Reißverschluß!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. So ein Ärger, ein kratzendes Oberteil braucht die Welt doch so gar nicht! Ich hoffe jemand hat einen guten Tipp zur Beseitigung. Die Kombi ist nämlich toll, so schön sommerlich-lässig! LG, Tanja

    AntwortenLöschen