Dienstag, 11. Februar 2014

Heute mal was Praktisches

Die Idee für diese Topflappen kommt aus dem Buch Skandinavische Näh-Ideen. Dort zieren die Äpfel Untersetzer, ich fand sie aber auch für Topflappen gut geeignet. Statt Aufhänger hämmerte ich große Ösen hinein, gefüllt sind sie mit Volumenvlies, was aber leider bei großer Hitze (heißer Bräter aus dem Backofen) nicht so ganz ausreichend isoliert. Hat da jemand eine bessere Idee?


Viele weiter kreative Ideen sind wie immer dienstags hier zu sehen.

Kommentare:

  1. Liebe Frau H.,

    süß sind sie geworden, deine Apfeltopflappen. Es gibt spezielles Thermovlies, das speziell für Topflappen o. ä. gedacht ist, das hält die Hitze ab. Ich habe mir das mal gekauft, bin aber seither noch gar nicht zum Topflappen nähen gekommen! ;-)
    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  2. sieht wunderbar aus! da freut man sich auf einen heißen topf, der aus dem ofen geholt werden muss... :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich auch schon lange vor. Meine Topflappen sind einfach nicht mehr weiß zu bekommen (die billigen vom Möbel-Schweden). Meine Idee war es, einfach eine Hülle um die vorhandenen drumherum zu nähen. Statt auch nach passendem Thermovlies zu suchen...

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Das Thermovlies wollte ich dir auch vorschlagen ;-) Das hab ich bei meinen Topflappen verwendet. Ich weiß nicht ob es das auch in unterschiedlichen Stärken gibt, jedenfalls würde ich meines beim nächsten mal auch doppelt nehmen (es ist relativ dünn, hält aber doch schon einiges ab und ich kann damit auch den Bräter aus dem Ofen holen).
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ich nehme für Topflappen zu nähen Bügelbretteinlage - Deine Topflappen sind schlicht und schön. Toll. LG

    AntwortenLöschen
  6. Ganz nach meinem Stil und Geschmack... und das mit den Ösen finde ich eine klasse Idee... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  7. Sie sehen jedenfalls klasse aus, Deine Topflappen. Vielleicht dickeres Volumenvlies? Ich bekomme hier in Berlin bei Modulor ganz ordentlich dickes... LG Monika

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die netten Kommentare und guten Tipps. Ich werde mal Ausschau halten nach geeigneterem Vlies, das ist bei uns im Odennwald aber nicht so einfach. Aber bald geht ja die Stoff-Markt-Saison wieder los!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, du kannst auch alte Frotteehandtücher als Innenleben nehmen, die halten ordentlich Hitze ab. Mit Thermolam
    habe ich auch schon welche genäht. Nur bei Verwendung von Recyclingmaterial schont man die Umwelt und spart sogar noch dabei.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehen gut aus, deine Modelle. So schön schlicht und edel mit der großen Öse. Gefällt mir!

      Löschen
    2. Das mit den Frotteehandtüchern ist ja eine gute Idee. Das werde ich beim nächsten Mal ausprobierenn.

      Vielen Dank dafür und liebe Grüße Irene

      Löschen